News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Tragischer Unfall in Ahrweiler bei Bonn: Jugendlicher verunglückt beim Aufstellen des Maibaums

Maibaum-Tradition
(Symbolbild) In einigen Orten Deutschland gehört das Aufstellen eines Maibaums zum 1. Mai zur Tradition. © picture alliance

15-Jähriger stirbt an Verletzungen

Tragischer Unfall in Grafschaft-Nierendorf in der Nähe von Bonn: Ein 15-Jähriger ist am Sonntag beim traditionellen Maibaum-Aufstellen ums Leben gekommen. Er starb in der Bonner Uni-Klinik an seinen schweren Verletzungen.

Baum traf den Jungen mit dem Stammende

Kurz vor dem Unglück war die Welt noch in Ordnung: Mehrere junge Einwohner hatten sich am Gerätehaus der Feuerwehr getroffen, um Vorbereitungen für das Errichten des Maibaums zu treffen.

Der Jugendliche hatte das Loch, in dem der Maibaum befestigt werden sollte, gereinigt, teilte die Polizei mit. Dafür sollte der Stamm im oberen Bereich angehoben werden. Doch dann der Schock: Der Baum kippte plötzlich in Richtung einer Schrägrampe um und traf den Jungen mit dem Stammende. Der 15-Jährige wurde bei dem Unfall in Grafschaft-Nierendorf so schwer verletzt, dass er wenig später in der Uniklinik Bonn starb.

Nun klären Kripo und ein Sachverständiger die genaue Unfallursache.

Mehr News-Themen