Emotionale Worte nach Rauswurf

Tottenham-Stars verabschieden sich von Pochettino

© imago/PA Images, Adam Davy, imago sportfotodienst

20. November 2019 - 17:57 Uhr

Pochettino nach bisher schwacher Saison gefeuert

Nach über fünf erfolgreichen Jahren bei Tottenham Hotspur ist Trainer Mauricio Pochettino entlassen worden, als Nachfolger steht José Mourinho bereit. Grund für den Wechsel auf der Trainerbank ist die anhaltende Krise des Champions-League-Finalisten. Aktuell steht das Team lediglich auf dem 14. Platz der Premier-League-Tabelle.

Viele Spieler bedauern Abschied

Unter den Spurs-Spielern war Pochettino dennoch bis zuletzt sehr beliebt. Zum Abschied richten deshalb einige seiner ehemaligen Schützlinge emotionale Worte an den Argentinier. Seine langjährigen Star-Spieler Harry Kane, Dele Alli und Heung Ming-Son meldeten sich in den sozialen Netzwerken zu Wort.

Vize-Kapitän Kane begleitete die komplette Spurs-Amtszeit von Pochettino. Bis heute verbindet die beiden eine Freundschaft: "Chef. Ich werde dir ewig dankbar sein, dass du mir bei der Verwirklichung meiner Ziele geholfen hast. Wir hatten einige unglaubliche Momente in den letzten fünfeinhalb Jahren, die ich nie vergessen werde. Du warst mein Trainer aber auch mein Freund, dafür will ich dir danken. Ich wünsche dir alles Gute für dein nächstes Kapitel."

Auch England-Star Alli äußerte sich äußerst positiv über seinen Ex-Trainer: "Ich kann diesem Mann nicht genug danken. Er brachte mir so viel bei, ich bin so dankbar für alles, was er für mich getan hat. Viel Glück ich hoffe, wir sehen uns wieder mein Freund."

Der Ex-Leverkusener Son kann kaum in Worte fassen, wie sehr er Pochettino schätzt: "Es ist überflüssig zu erwähnen wie dankbar ich diesem Mann bin. Worte sind nicht stark genug um meine Dankbarkeit auszudrücken. Ich habe viel von dir gelernt, nicht nur fußballerisch sondern auch fürs Leben." Auch er wünscht dem 47-Jährigen nur das Beste für die Zukunft.

England-Sturmlegende Lineker kritisiert Tottenham

Auch die englische Sturm-Legende Gary Lineker hat sich zur Entlassung von Pochettino geäußert. "Viel Glück dabei, einen bessere Nachfolger zu finden ... Das wird nicht passieren", so Lineker bei Twitter in Richtung des Clubs. Zu Nachfolger José Mourinho hat er sich bislang noch nicht geäußert.

Kommt Pochettino nun zum FC Bayern?

Pochettino wird schon seit geraumer Zeit mit verschiedenen Top-Clubs in Verbindung gebracht, dabei fallen Namen wie PSG, Real Madrid oder auch der FC Bayern - und die Münchner sind bekanntlich auf der Suche nach einer Lösung für die Trainerposition.

Die Dankbarkeit der Tottenham-Spieler zeigt, dass Pochettino die Qualität besitzt, für Harmonie im Team zu sorgen und auch gestandene Stars im Griff zu haben. Eine Qualität, die beim FC Bayern unter Niko Kovac mitunter vermisst wurde.