Schlimmster Albtraum wurde Wirklichkeit

Totgeburt: Chrissy Teigen trauert um ihren ungeborenen Sohn

03. Oktober 2020 - 13:04 Uhr

Chrissy Teigen trauert um ungeborenen Sohn

Sie haben alles getan, um das Leben ihres Kindes zu retten, doch am Ende ist der schlimmste Albtraum eingetreten. Schon seit Tagen liegt Chrissy Teigen wegen starker Blutungen im Krankenhaus und bekam sogar zwei Bluttransfusionen. Nun ist es traurige Gewissheit: Die Ehefrau von John Legend (41) hat das ungeborene Baby verloren. Auf ihrem Instagram-Kanal teilt Chrissy ihren Schmerz mit der ganzen Welt. Wir zeigen die herzzerreißenden Bilder im Video. 

„Es war einfach nicht genug“

Mit Tränen in den Augen hält das Paar den leblosen Säugling, der in ein Tuch gehüllt ist, im Arm – ein Anblick, der unter die Haut geht. Auf Instagram teilt die 34-Jährige weitere rührende und zugleich schmerzvolle Schwarz-Weiß-Bilder aus dem Krankenhaus. "Wir konnten die Blutungen nie stoppen und unserem Baby die Flüssigkeiten geben, die es brauchte, trotz mehrerer Bluttransfusionen. Es war einfach nicht genug", schreibt Chrissy zu der emotionalen Bilderstrecke.

Wie Sie eine Fehlgeburt erkennen und was die Ursachen dafür sein können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Aus einem Verdacht wird traurige Wirklichkeit

Erst vor Kurzem hatte Chrissy Teigen Angst, sie könne das Baby verloren haben. Der Grund: Ein "riesiger Blutklumpen", der sich gelöst hatte. Bis der Ultraschall endlich Entwarnung gab, schienen für das Model Stunden zu vergehen. "Ich glaube, ich habe noch nie so heftig vor Erleichterung geseufzt wie danach", schrieb sie dort. Laut eigenen Angaben soll sich Chrissy in etwa "bei der Hälfte ihrer Schwangerschaft" befunden haben.

Ihr ungeborener Sohn hatte schon einen Namen

Doch nach der Erleichterung machen Chrissy und John nun die schwerste Zeit ihres Lebens durch. Einen Namen hatte ihr ungeborener Engel allerdings von Anfang an: "Aus irgendeinem Grund haben wir den kleinen Kerl in meinem Bauch Jack genannt. Also wird er für uns immer Jack sein. Jack hat so hart gearbeitet, um ein Teil unserer kleinen Familie zu sein und das wird er – für immer." 

Im Video: Ehemann John Legend ist immer bei ihr