Leiche mit Schusswunden in Fulda-Neuenberg

Jetzt steht fest: Der Tote ist ein syrischer Bäckermitarbeiter

Leichenfund in Fulda-Neuenberg
Leichenfund in Fulda-Neuenberg
© NonstopNews, Stefan Weber

16. Februar 2021 - 9:17 Uhr

Leiche ist 41-jähriger Syrer aus Fulda-Neuenberg

Nach dem Leichenfund in Fulda-Neuenberg ist jetzt klar: Der Tote war ein 41-jähriger syrischer Bäckermitarbeiter und hat in der Straße, in der er mit Schussverletzungen aufgefunden wurde, gewohnt. Offenbar wurde er erschossen.

Toter Mann mit Schussverletzungen in Auto gefunden

Polizei am Leichenfundort in Fulda-Neuenberg
Leichenfund in Fulda-Neuenberg
© NonstopNews, Stefan Weber

Am Montag morgen gegen 4:45 Uhr fand die Polizei eine männliche Leiche in einem Auto im Klosterwiesenweg in Fulda-Neuenberg. Die Leiche wies laut Polizei Schussverletzungen auf. Ob die auch für den Tod verantwortlich waren, wird jetzt in einer Obduktion geklärt. Die Ergebnisse sollen am Mittwoch vorliegen. Da die Todesumstände bislang noch ungeklärt sind, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in alle Richtungen. Ein Gewaltverbrechen werde nicht ausgeschlossen. Auch das Landeskriminalamt (LKA) unterstützt die Beamten in diesem Fall. Das Gebiet rund um den Leichenfundort wurde mit einem Spürhund und einer Drohne abgesucht.

Mittlerweile steht fest: Der Tote ist ein 41 Jahre alter kurdischer Syrer, der seit September vergangenen Jahres in einer Bäckerei in der Nähe von Fulda arbeitete. Mit dem Auto, in dem er gefunden wurde, fuhr er offenbar immer zur Arbeit. In der Firma sei man geschockt und ohne Erklärung, das Opfer sei immer zuverlässig und geschätzt gewesen.

Zeugen gesucht

Die Polizei Osthessen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, die helfen sollen, die Frage nach der Todesursache oder den Umständen zu klären.

Telefonnummer (0661) 1050