Tote und Verletzte bei Gefechten in der Ostukraine

23. Mai 2014 - 8:21 Uhr

In der Ostukraine sind bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und prorussischen Kräften nach inoffiziellen Angaben mindestens acht Mitglieder der Sicherheitskräfte getötet worden. 18 weitere seien nahe Wolnowacha im Gebiet Donezk verletzt worden, berichtet ein Militärexperte bei Facebook.

Die Regierung geht in der Region mit einem "Anti-Terror-Einsatz" gegen Separatisten vor. In der selbst ernannten "Volksrepublik Lugansk" riefen die moskautreuen Machthaber das Kriegsrecht aus. Dies gelte, bis die prowestliche Führung ihre Truppen abziehe, kündigte ein Sprecher an.