Nach dem Tod von drei frühgeborenen Babys im Bremer Klinikum-Mitte ist der Chefarzt der betroffenen Kinderklinik, Hans-Iko Huppertz, entlassen worden. Das bestätigte die Sprecherin des Klinikverbundes Nord, Karen Matiszick. Radio Bremen zitierte den Chef des Klinikverbundes Nord, Diethelm Hansen: "Als zuständiger Chefarzt trägt er die Verantwortung." Er habe das Problem nicht rechtzeitig erkannt und nicht hinreichend dafür gesorgt, dass die Keime eingedämmt worden seien, berichtete der Sender. Der Arzt war für die Hygiene im gesamten Klinikum verantwortlich. Von dieser Position war er bereits in der vergangenen Woche zurückgetreten.