Tote bei Anschlag auf Militärkirche in Nigeria

15. Februar 2016 - 3:04 Uhr

Bei einem Bombenanschlag auf eine Militärkirche im Norden Nigerias sind offiziellen Angaben zufolge mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Etwa 30 weitere wurden lokalen Medienangaben zufolge verletzt, als in der St. Andrew Military Protestant Church im Bundesstaat Kaduna am Sonntag zwei Autobomben explodierten. Augenzeugen erklärten jedoch, dass die Zahl der Opfer erheblich höher sein könnte, berichtete die Zeitung 'The Punch'.

Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat, jedoch wird angenommen, dass die radikalislamische Sekte Boko Haram verantwortlich ist. Erst in der vergangenen Woche hatte die nigerianische Regierung ein hohes Kopfgeld auf die Anführer der Gruppe ausgesetzt. Vor zehn Tagen war ein wichtiger Boko-Haram-Kommandeur von Sicherheitskräften getötet worden.