Tote 17-Jährige in Sankt Augustin: Elma C. lernte Killer Brian S. in einer Shisha-Bar kennen

4. Dezember 2018 - 6:56 Uhr

Polizei verhört 19-jährigen Tatverdächtigen

Die Ermittler in Sankt Augustin beschäftigt gerade vor allem eine Frage: Was genau passierte vom 30. November – dem Tag, als die 17-jährige Elma C. verschwand – bis zu dem Zeitpunkt, als die Polizei die Leiche des Mädchens fand. Die Tote lag in einer Unterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge in Sankt Augustin (Nordrhein-Westfalen). Der zwei Jahre ältere Brian S. soll die 17-Jährige getötet haben. Anscheinend kannten sich die beiden noch nicht lange.

Elma C. ging freiwillig mit ins Wohnheim

Offenbar lernte Elma C. den Mann, der sie später töten würde, in einer Bar in Bonn kennen. Die beiden trafen sich in den Abendstunden des 30. November, sagte der 19-Jährige im Polizeiverhör aus. Elma C. begleitete Brian S. freiwillig nachts in sein Wohnheim. Dort gab es dann aber Streit, so der Tatverdächtige. Am Ende war die 17-Jährige tot. Wie die Polizei dem Täter auf die Spur kam, erfahren Sie im Video.

Gegen Brian S. wurde schon wegen sexuellen Missbrauchs ermittelt

Der WDR berichtete, dass die Polizei sogar schon einmal wegen sexuellen Missbrauchs und Verbreitung pornografischer Schriften gegen Brian S. ermittelt hat. Davon ahnte Elma C. jedoch nichts, als sie mit dem 19-Jährigen mitging.

Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen. Der zuständige Haftrichter erließ gegen den 19-Jährigen dann aber nur Haftbefehl wegen Totschlags, erklärte die Bonner Polizei in einer Mitteilung.