Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

Total verändert: Russell Crowe nach Körper-Transformation kaum wiederzuerkennen

Russell Crowe als Roger Ailes am Filmset
Russell Crowe als Roger Ailes am Filmset © splashnews.com

Russell Crowe ist nicht wiederzuerkennen

Schauspieler Russell Crowe (54) macht seinem Kollegen Christian Bale (44) Konkurrenz! Letzterer ist bekannt dafür, sich für seine Rollen chamäleonhaft zu verändern. Nun macht auch Russell mit einer krassen Körper-Transformation von sich reden. Auf aktuellen Fotos vom Filmset in New York ist er nicht wiederzuerkennen.

Russell Crowe spielt Roger Ailes

Was für eine Verwandlung! Halbglatze, weiße Schläfen und eine füllige Figur – ja, dieser schwerfällige Mann im schlecht sitzenden Anzug und einem Gehstock ist tatsächlich Russell Crowe. Der Oscar-Preisträger verkörpert in einer neuen Showtime-Produktion den ehemaligen Chef des amerikanischen Nachrichtensenders Fox, Roger Ailes. Dank der perfekten Maske sieht Russell wie ein Zwilling des umstrittenen Fernsehmachers aus.

Schwere Vorwürfe gegen Roger Ailes

Russell Crowe als Roger Ailes am Filmset
Dank der perfekten Maske ist Russell Crowe nicht wiederzuerkennen © splashnews.com

Roger Ailes, der 2017 mit 77 Jahren starb, wurde sexuelle Belästigung vorgeworfen. Die Moderatorin Gretchen Carlson hatte ihn verklagt, weil der Produzent ihre Karriere sabotiert habe, nachdem sie seine Annäherungsversuche zurückgewiesen und sich über seine andauernde Belästigung beschwert hatte. Mehrere andere Frauen, die bei Fox arbeiten, erhoben ähnliche Vorwürfe. Daraufhin trat Ailes im Juli 2016 als CEO des Senders zurück.

Auch privat ist Russell wandlungsfähig

Zuletzt hatte Russell auch privat mit seiner äußerlichen Veränderung für Aufsehen gesorgt. Mit einem silbergrauen Rauschebart, vollen Wangen, verschmitzten Augen und Wohlstandsbäuchlein, hätten Maskenbildner nicht viel zu tun, um ihn in den amerikanischen Weihnachtsmann zu verwandeln. Auf Instagram postete er vor kurzem einen Clip, der eine Art Rückverwandlung zu seinem alten Ich zeigt. 

Mehr Unterhaltungs-Themen