Zugriff im Supermarkt

Vater entführt Tochter am vierten Geburtstag

Ein Vater hat seine Tochter an ihrem Geburtstag an der Haustür entführt. (Symbolbild)
Ein Vater hat seine Tochter an ihrem Geburtstag an der Haustür entführt. (Symbolbild)
© dpa

21. Juli 2020 - 11:39 Uhr

Mann riss kleines Mädchen aus der Tür und lief davon

Ein Mädchen aus Tornesch (Schleswig-Holstein) wollte am Montag ihren vierten Geburtstag feiern. Doch statt Geschenke wartete auf die Kleine an der Haustür eine schreckliche Überraschung: Ihr Vater entführte sie. Er riss sie aus der Tür und lief davon. Die Kindesentziehung endete in einem Supermarkt, in dem die Polizei den 29-Jährigen überwältigte. Jetzt spricht die Mutter über ihre bangen Minuten.

Mutter besaß das alleinige Sorgerecht, Vater ignorierte Näherungsverbot

Für die Mutter waren es furchtbare Momente: Nach Polizeiangaben entführte der Vater das Mädchen, für das ein Näherungsverbot besteht, aus der Wohnung der Mutter. Die schockierte 32-Jährige verfolgte ihren Ex und rief die Polizei. In einem Supermarkt hatte der Mann seine Tochter schließlich in seiner Gewalt. Er weigerte sich, das kleine Mädchen freizulassen und drohte den Polizisten.

Dann die Erleichterung: Rund eine Stunde nach der Entführung überwältigten Beamte den Mann. Bei der Festnahme wehrte sich der Unbewaffnete heftig. Er wurde inzwischen in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Wie die Polizei mitteilte, ist das Mädchen wohlauf. Die Mutter besaß das alleinige Sorgerecht. Das könnte der Grund für die Entführung gewesen sein, so die Beamten.

"Ich dachte zuerst, er wollte ihr gratulieren"

"Ich dachte zuerst, er wollte ihr gratulieren. Doch dann nahm er sie und rannte mit ihr davon", sagte die Mutter "Bild". Nach der Trennung sei ihr Ex mehrfach gewalttätig geworden, er habe sie immer wieder bedroht: "Eigentlich durfte er sich bis auf 100 Meter nicht mehr nähern", so die Frau. "Er hat mich einmal so stark gewürgt, dass ich blau angelaufen bin." Im Jahr 2017 ist bereits zweimal wegen Körperverletzung gegen ihn ermittelt worden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mutter in Angst: "Ich brauche Schutz"

Wie "Bild" weiter berichtet, ist die Mutter auch nach der Entführung voller Sorge: "Bis jetzt hat er nur gewürgt und geschlagen. Aber ich habe Angst, dass er das nächste Mal mit einem Messer auf mich losgeht. Ich brauche Schutz."