Vierjährige vom eigenen Vater gekidnappt

So erlebte die Mutter die Entführung ihres Mädchens

22. Juli 2020 - 11:06 Uhr

Mutter steht noch immer unter Schock

Auch einen Tag nach der Entführung ihrer Kleinen ist eine 32-jährige Mutter aus Tornesch (Schleswig-Holstein) aufgewühlt. Sie musste mit ansehen, wie der Vater ihres Kindes die gemeinsame Tochter entführte. Sie erzählt uns: "Am Anfang hatte sie geweint, weil sie ihn auch nicht erkannt hat, weil sie ihn so lange schon nicht gesehen hatte." Wie die Mutter den Moment der Entführung erlebt hat, erzählt sie im Video.

Vater war schon vorher unzuverlässig und aggressiv

Seit etwa zwei Jahren leben die Eltern der Vierjährigen getrennt. Die Mutter hat das alleinige Sorgegerecht, denn der Vater soll ihr gegenüber schon früher gewaltbereit gewesen sein. Es habe wohl auch öfter Situationen gegeben, in denen die Mutter nicht wusste, ob sie ihre Tochter jemals wiedersehen würde: "Er hat sie einfach immer mitgenommen und hat sie nicht rechtzeitig zurückgebracht, sich nicht an Abmachungen gehalten", so die Mutter aus Schleswig-Holstein.

Tochter geht vorerst nicht zur Kita

Aus Angst, dass der Vater ihre Tochter erneut entführen könnte, hat sich die 32-Jährige nun dazu entschieden, ihre Tochter erst einmal nicht in die Kita gehen zu lassen. Sie will sie rund um die Uhr betreuen und nicht aus den Augen verlieren: "Dadurch, dass ich nicht weiß, ob er jetzt noch freigelassen wird oder ob sie ihn dabehalten, ist es schwierig. Man weiß ja nicht, ob er einem dann doch auflauert. Sicher fühle ich mich jetzt nicht." Denn momentan ist der Vater in Gewahrsam.

Polizist Lars Brockmann aus Bad Segeberg Bad Segeberg: "Im Augenblick wird er medizinisch betreut. [...] Weiterhin erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung, der Entziehung Minderjähriger, der Bedrohung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Denn während der Festnahme habe sich der Vater stark gewehrt und geschrien: "Ich bring euch um, wenn ihr sie mir wegnehmt."

Tornesch: Mann entführte Tochter (4)

Ein Mädchen aus Tornesch wollte am Montag seinen vierten Geburtstag feiern. Doch statt Geschenke wartete auf die Kleine an der Haustür eine schreckliche Überraschung: Ihr Vater entführte sie. Er riss sie aus der Tür und lief davon. Die Kindesentziehung endete in einem Supermarkt, in dem die Polizei den 29-Jährigen überwältigte.