Bäume rasiert und entwurzelt

Tornados wüten in Norddeutschland

30. September 2019 - 8:57 Uhr

„Sowas haben wir hier noch nicht gesehen“

Riesige Äste wurden über ein Maisfeld geschleudert, mehrere Baumkronen sind in einigen Metern Höhe abgebrochen. "Sowas haben wir hier noch nicht gesehen", bilanziert ein Feuerwehrsprecher. Am Samstagabend hat ein mutmaßlicher Tornado in Beesten im Landkreis Emsland in Niedersachsen gewütet.

Die Schäden blieben vergleichsweise gering, das Dach eines Schweinestalls wurde abgedeckt, verletzt wurde allerdings niemand.

29.09.2019, Niedersachsen, Beesten: Abgeknickte Bäume stehen an einer Straße im Emsland. Ein starker Sturm hat in Beesten im Landkreis Emsland mehrere Bäume zerstört und einen Stall abgedeckt. Augenzeugen hätten von einem Tornado berichtet, sagte ein
Sturmschaden im Landkreis Emsland
© dpa, --, axs

Alles spricht für einen Tornado

Feuerwehrsprecher Christian Wessling sagte gegenüber Nord-West-Media-TV, dass alles für ein Tornado spreche: "Ich habe ältere Kollegen gefragt, solche Schäden haben sie hier noch nicht gesehen." Bäume wurde wie eine Schraube aus dem Boden gedreht, Pfanzen regelrecht verdreht, das Maisfeld ist "richtig platt gewalzt". "Ein gewöhnlicher Sturm war das nicht", so Wessling im Interview.

Auch in Dagebüll in Schleswig-Holstein wütete ein Tornado. Die beeindruckende Windhose am Horizont sehen Sie im Video.