Tor des Jahres?

Effzeh-Junior trifft nach nur 5 Sekunden

Florian Wirtz trifft nach fünf Sekunden für die U17-Mannschaft des 1. FC Köln
Florian Wirtz trifft nach fünf Sekunden für die U17-Mannschaft des 1. FC Köln
© Imago Sportfotodienst

17. Dezember 2019 - 11:56 Uhr

Direkt nach dem Anstoß schlägt’s ein

Dass eine Mannschaft 10:0 gewinnt, ist eigentlich schon Grund genug zum Staunen. Aber die Junioren des 1. FC Köln setzen sogar noch einen drauf: Denn nach nur sage und schreibe fünf Sekunden gab es bereits den Höhepunkt der Partie.

Keeper zu weit vorm Tor

Mit einem Tor vom Anstoß weg hat der 16 Jahre alte Florian Wirtz für Aufsehen gesorgt. Der Mittelfeldspieler aus der U17 des 1. FC Köln traf beim 10:0 gegen Wuppertal bereits nach fünf Sekunden. Der Verein twitterte am Montag das Video mit dem Treffer und empfahl der ARD-Sportschau den Schützen für die Wahl zum "Tor des Jahres". Wirtz bekam den Ball beim Anstoß zugespielt und schoss direkt über den vor dem Tor stehenden Keeper der Wuppertaler hinweg.

Die schnellsten Bundesliga-Tore erzielten der damals für Hoffenheim spielende Kevin Volland 2015 gegen den FC Bayern München und sein heutiger Leverkusener Teamkollege Karim Bellarabi ein Jahr vorher bei Borussia Dortmund. Beide trafen nach jeweils neun Sekunden.

Die Kölner Profis kommen in dieser Saison auf gerade mal 14 Tore und stehen nach dem 15. Spieltag auf dem vorletzten Platz. Ein so schnelles Tor wie das von Wirtz könnte das Team von Trainer Markus Gisdol in dieser Saison gut gebrauchen…