Trotz Coronavirus

Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund findet statt

04. März 2020 - 13:38 Uhr

Wegen Corona: Gesundheitsminister trifft Borussen

Das Coronavirus breitet sich aus, viele Infizierte gibt es im Kreis Heinsberg bei Mönchengladbach. Das Bundesligaspiel zwischen der Borussia aus Mönchengladbach und der aus Dortmund findet aber trotzdem statt. Darauf haben sich die Gladbacher Verantwortlichen und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann verständigt. Mehr dazu gibt's im Video.  

Borussia erstattet Kaufpreis

Borussia Mönchengladbach wird allen Kartenkäufern aus dem besonders vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg anbieten, auf einen Besuch des Spiels freiwillig zu verzichten. Die Fans können ihre Tickets zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet, teilte der Club mit. Außerdem will die Borussia sie kostenlos zum nächsten Champions- oder Europa-League-Heimspiel einladen.

NRW-Gesundheitsminister unterstützt Entscheidung

"Ich begrüße das ausdrücklich, dass wir hier nicht mit einem Verbot reagieren, sondern dass der Verein sich selbst ein - wie ich finde - sehr attraktives Angebot ausgedacht hat", teilte Laumann bei einer Pressekonferenz mit.

Sowohl das städtische als auch das Gesundheitsministerium sahen den Angaben zufolge keinen Grund für eine Absage der Begegnung. Im Borussia-Park sollen aber Maßnahmen zur Vorbeugung einer Corona-Infektion getroffen werden.