Tony Nicklinson kämpft dafür zu sterben

14. August 2014 - 18:06 Uhr

RTL-Reporter Ulrich Klose berichtet über Locked-in-Syndrom

Seit Jahren kämpft Tony Nicklinson dafür, dass er in Großbritannien sterben darf - doch ein Londoner Gericht hat ihm diesen Wunsch nun verwehrt. Der 58-Jährige ist vom Hals ab gelähmt und ohne Aussicht, dass sich an seiner Lebenssituation je etwas ändert.

RTL-Reporter Ulrich Klose hat den Mann zu Hause besucht und zeigt, wie dieser sein Leben meistert und wie er auf das Urteil reagiert hat: