Tödlicher Überfall auf 83-Jährige bei "Aktenzeichen XY"

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

08. Dezember 2021 - 6:21 Uhr

Peine (dpa/lni) - Der tödliche Überfall auf eine 83-Jährige in Peine im Februar wird am Mittwochabend in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" vorgestellt. Es werde weiterhin nach den unbekannten Tätern gefahndet und auf Zeugen gehofft, teilte die Polizei dazu mit. Der brutale Angriff ist einer von drei Filmfällen, die von 20.15 Uhr an im ZDF gezeigt werden.

Nach den ersten Erkenntnissen kurz nach der Tat hatten zwei Männer am 9. Februar an der Tür eines älteren Ehepaares in der Peiner Innenstadt geklingelt und auf die beiden Bewohner eingeschlagen. Die Frau starb später an ihren massiven Verletzungen, der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Mit der Hoffnung auf mögliche Zeugen erinnerten die Ermittler an das Schneechaos an dem Februartag. Zur Tatzeit hatte es erhebliche Verkehrsbehinderungen durch Schneemassen gegeben, Autofahren oder das Parken auf ausgeschilderten Flächen war in der Region fast nicht mehr möglich. Außerdem hatten Zeugen in Vernehmungen von Schreien am Nachmittag berichtet.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-297415/2

Quelle: DPA