Französischer Schauspieler stirbt in den französischen Alpen

Tödlicher Skiunfall: Gaspard Ulliel (†37) trug keinen Helm

Französischer Schauspieler Gaspard Ulliel nach Skiunfall verstorben.
Französischer Schauspieler Gaspard Ulliel nach Skiunfall verstorben.
© Denis Makarenko/Shutterstock.com, SpotOn

21. Januar 2022 - 20:08 Uhr

Der französische Schauspieler Gaspard Ulliel ist am Dienstag nach einem schweren Skiunfall in den französischen Alpen gestorben. Er war auf der Piste mit einem anderen Skifahrer zusammen gestoßen und hatte dabei ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Laut Medienberichten soll der 37-Jährige keinen Helm getragen haben.

Gaspard Ulliel soll mit voller Geschwindigkeit auf dem Boden aufgeprallt sein

Der Filmstar, der ein begeisterter Ski-Fahrer gewesen ist, soll auf der mittelschweren Piste mit einem anderen Skifahrer, einem litauischen Staatsbürger Anfang 40, zusammen gestoßen sein. Gaspard Ulliel habe laut "Le Parisien" durch die Kollision das Gleichgewicht verloren und sei ohne Helm mit voller Geschwindigkeit auf dem Boden aufgeprallt, was seine tödlichen Kopfverletzungen verursachte. Der andere Skifahrer blieb unverletzt.

Ein Rettungshubschrauber soll den bewusstlosen Schauspieler ins Krankenhaus nach Grenoble geflogen haben, wo er einen Tag später an den Folgen seiner Verletzungen starb.

Die Umstände erinnern ein bisschen an den tragischen Unfall von Michael Schumacher im Jahr 2013. Gaspard Ulliel starb in dem Krankenhaus, in dem auch der legendäre Rennsportfahrer behandelt wurde, wie die BILD-Zeitung berichtet.(cli / csp)