Hat Axel G. das Feuer selber gelegt?

Tödlicher Brand in einem Mehrfamilienhaus in Neustrelitz

Löschfahrzeug der Feuerwehr (Symbolbild).
© dpa, Julian Stratenschulte, jst kde

29. September 2020 - 15:56 Uhr

Am Freitag ist es in einem Haus in Neustrelitz zu einer Explosion gekommen. Das Haus brannte danach ab und ist inzwischen nicht mehr bewohnbar. Ein Mieter wurde aus den Flammen geborgen, verstarb aber an seinen Verletzungen. Die Brandursache ist noch unklar, eine Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Das Brandopfer hat eine kriminelle Vorgeschichte

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um Axel G., der durch die Misshandlung seiner Freundin in die Schlagzeilen geraten war. Ihm war vorgeworfen worden, die "Schwer verliebt"-Kandidatin gefesselt und zu Tode gepeitscht zu haben. Axel G. hatte in den vergangenen Wochen wirre Theorien bei Facebook gepostet und war durch Ruhestörungen aufgefallen.