Fünf Jahre altes Mädchen stirbt

Märchensee in Hannover: Drei Kinder spielen im Wasser, nur zwei Kinder kehren zurück

06. Juli 2020 - 10:14 Uhr

Kind aus Hannover hat den Badeunfall nicht überlebt

Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am frühen Freitagabend im Märchensee untergegangen und konnte erst nach zehn Minuten der Suche gefunden werden. Rettungskräfte reanimierten das Kind zunächst und brachten es in die Medizinische Hochschule Hannover. Dort starb die Fünfjährige jedoch, wie die Polizei bestätigt. Ursprünglich haben drei Kinder zusammen im See gespielt, doch nur zwei kamen wieder ans Ufer zurück. Nach ersten Erkenntnissen wählte ein Zeuge gegen 19.15 Uhr den Notruf.

Rettungshubschrauber kam an die Einsatzstelle am Märchensee

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei eilten an die Stelle. Ein Polizeibeamter ertastete das Mädchen schließlich unter Wasser und zog es ans Ufer. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen und des schnellen Transports ins Krankenhaus verstarb das Kind wenig später. Die anderen Kinder wurden ihren Eltern übergeben.

Immer wieder ertrinken Kinder bei Badeunfällen. Woran das liegt, und wie man das Risiko minimieren könnte, lesen Sie hier.