Todkrankes Baby atmet alleine - Ärzte hatten Alfie Evans' Geräte abgestellt

25. April 2018 - 12:32 Uhr

Alfie atmet seit zwei Nächten selbstständig

Das dramatische Tauziehen um das Schicksal des unheilbar kranken Alfie geht weiter. Britische Ärzte und Gerichte sahen für den knapp zwei Jahre alten Jungen keine Hoffnung mehr und ließen die Beatmungsmaschinen gegen den Willen der Eltern abschalten. Doch es klingt wie ein Wunder: Nach Angaben der 'Daily Mail' hat Alfie inzwischen zwei Nächte ohne künstliche Beatmung überlebt.

Papst Franziskus schaltet sich ein

Alfie Evans leidet unter einer neurologischen Krankheit, die noch nicht klar diagnostiziert ist und sein Gehirn fast vollständig zerstört haben soll. Seit Dezember 2016 liegt er im Krankenhaus – jetzt haben die Ärzte in Liverpool die lebenserhaltenden Maßnahmen für den todkranken Jungen abgestellt. Doch wie durch ein Wunder atmet er weiter. "Nur weil sein Gehirn geschädigt ist, darf man unseren Jungen doch nicht sterben lassen", klagt Alfies Vater Thomas Evans. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte einen Antrag der Eltern auf Fortführung der Maßnahmen abgelehnt.

Die Eltern des Jungen kämpfen seit Monaten vergeblich dafür, dass ihr Sohn aus der Klinik entlassen wird. Aber die Ärzte sind überzeugt, dass dadurch Alfies Leid nur verlängert würde. Italien will den Jungen einbürgern, damit Alfie in der päpstlichen Kinderklinik behandelt werden kann. Dafür macht sich sogar Papst Franziskus stark.

In einer unter www.change.org gestarteten Petition wird sogar die Queen aufgefordert, sich in den Fall Alfie einzuschalten. Jeder, der das Anliegen unterstützten möchte, kann die Petition digital unterschreiben.

Erinnerungen an Baby Charlie

Nicht zum ersten Mal setzt sich das Kirchenoberhaupt für ein todkrankes Kind ein: Auch im Fall des kleinen Charlie Gard hatte sich Franziskus in den Streit eingeschaltet. Nach monatelangem Rechtsstreit der Eltern des todkranken Charlie stellten die Ärzte im Juli 2017 die lebenserhaltenden Maßnahmen ein, der Kleine starb. Jetzt stehen Alfies Eltern die schwersten Stunden ihres Lebens bevor.