Tochter malt im Unterricht Bild von ihrer verkaterten Mutter

So sieht die Welt durch Kinderaugen aus

Margaret Stevensons siebenjährige Tochter Lucie hat im Unterricht ein Bild gemalt, auf dem zu sehen ist, wie Mutter Margaret verkatert im Bett liegt. Im Video sehen Sie, wie Kinderaugen eine solche Situation wahrnehmen und wie schön die Mutter darauf reagiert.

Es war nur ein harmloser "Mädelsabend"

Mutter Margaret Stevenson aus der schottischen Stadt Kilmarnock lag etwas verkatert im Bett, nachdem sie zuvor einen geselligen Abend mit ihren Freundinnen verbracht hatte. Auf dem Bild, das ihre Tochter Lucie davon malte, wird sehr schön deutlich, wie Kinder eine solche Situation wahrnehmen: Die kleine Lucie wünscht ihrer Mutter sogar gute Besserung und sorgt sich offenbar um sie. Margaret erklärte gegenüber der 'Daily Mail', da sie nicht oft trinke, seien die Nachwirkungen des Abends wirklich stark gewesen und sie habe den Tag im Bett verbracht. Das Bild zeige deutlich, wie Kinder wahrnehmen und denken – schließlich hätten sie ja keine Ahnung davon, was ein "Kater" bedeutet und woher er kommt.

Wenig später sprach Margaret Stevenson auch mit Lucies Lehrer, um die Situation aufzuklären. Das Bild schaute sich Margaret anschließend auch mit der ganzen Familie und mit den Freunden an. Bei dem Anblick haben alle herzlich gelacht und gleichzeitig auf wunderbare Art und Weise verstanden, wie Kinder ihre Eltern wahrnehmen.