Titelbild Männermagazin: Wird er der erste Transsexuelle auf dem Cover?

Aydian Dowling mit seiner Frau Jenilee

02. Mai 2015 - 14:00 Uhr

Ein echter Kerl

Ausgerechnet der transsexuelle Aydian Dowling aus den USA stielt jetzt allen testosterongeladenen Vollblutmännern die Show. In einem Online-Voting der Männerzeitschrift Men´s Health liegt er ganz weit vorne und könnte damit bald der erste Transsexuelle sein, der die Titelseite der Zeitschrift ziert.

Es ist die ultimative Bestätigung für jeden harttrainierenden Mann: Einmal im Leben auf dem Cover der Männerzeitschrift ' Men's Health' zu sein. Möglich macht das ein Online-Wettbewerb, bei dem die Leser für ihren Favoriten voten, der ihrer Meinung nach "alle Qualitäten erfüllt, die einen aktiven, gesundheitsbewussten und fürsorglichen Mann ausmachen".

Am ehesten treffen diese Attribute auf den transsexuellen Aydian Dowling zu. Das kann man zumindest aus den 56.770 Stimmen ableiten, die der 27-Jährige bereits bekommen hat. Das sind fünfmal so viele wie die des Zweitplatzierten Brian Taylor.

Dowling will mit Vorurteilen aufräumen

Dowling setzt sich schon länger für die Transgender Community ein. Er gründete eine Modelinie für Transsexuelle und hat einen eigenen Youtube Kanal. Im Februar sorgte er mit einem freizügigen Fotoshoot für Furore. Für das 'FTM' Magazin imitierte er das berühmte Bild von Maroon Five Frontmann Adam Levine, auf dem sein bestes Stück nur von Frauenhänden bedeckt wird. "Manche Teile meines Körpers erinnerten mich an alles, was ich nicht bin", soll er seine Verwandlung beschrieben haben. "Jetzt repräsentieren sie all das was ich bin."

Dowling, der vor fünf Jahren noch eine Frau war und jetzt mit einer Frau glücklich verheiratet ist, gibt in einem Interview mit 'Buzzfeed' zu, dass er es nicht immer leicht hatte: "Ich war eines dieser Kinder, das deprimiert war und niemanden hatte zu dem ich aufblicken konnte."

Er nimmt an dem Cover-Wettbewerb teil, weil es der kommenden Generation anders ergehen soll. Er möchte Vorurteile abbauen und ein Vorbild für diejenigen sein, denen Orientierung fehlt "Transsexuelle Menschen sind wahrhaftige Menschen und verdienen es gehört und nicht ignoriert zu werden", sagte er der 'Huffington Post'.