'Times': Beweise für Chemiewaffen-Einsatz in Syrien

15. Februar 2016 - 2:34 Uhr

Britische Experten für ABC-Waffen sollen in einer geheimen Mission forensische Beweise dafür gefunden haben, dass in Syrien chemische Waffen zum Einsatz gekommen sind. Dies berichtete die 'Times' unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen aus dem Verteidigungssektor.

Es lägen "schlüssige Beweise" dafür vor, dass "eine Art von Chemiewaffen" eingesetzt wurden. Entsprechende Bodenproben aus der Umgebung von Damaskus seien aus dem Land geschmuggelt und von Wissenschaftlern im britischen ABC-Forschungszentrum Porton Down untersucht worden. Von welcher Seite die Waffen im Syrien-Konflikt eingesetzt wurden, ist unklar. Belege für eine "weit verbreitete Nutzung" gäbe es nicht. Das britische Verteidigungsministerium äußerte sich zu dem Bericht nicht.