"Dulden keine Inhalte, die unnötig schockierend und grausam sind"

TikTok löscht Videos der „Kulikitaka-Challenge“

ARCHIV - 01.08.2018, Bayern, Hausham: Kühe stehen auf einer Weide. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Kühe erschrecken als Trend: Bauern warnen vor «Kulikitaka-Challen
lim sd skm sja, dpa, Lino Mirgeler

Kühe erschrecken - eine umstrittene TikTok-Aktion

Jetzt ist der Spuk endlich vorbei: TikTok hat Videos der umstrittenen „Kulikitaka-Challenge“ gelöscht. „Wie unsere Community Richtlinien deutlich machen, dulden wir keine Inhalte, die unnötig schockierend und grausam sind, sowohl gegenüber Menschen als auch Tieren“, sagte eine Unternehmenssprecherin. „Die Videos unter den genannten Hashtags haben wir entfernt.“

Landwirte warnten vor Nachahmung der "Kulikitaka-Challenge"

Viele Nutzer der Plattform hatten Videos gepostet, auf denen vor allem Kühe, aber auch andere Tiere erschreckt werden. „Kulikitaka-Challenge“ wurde es genannt, weil die Videos mit der unsinnigen Aktion mit dem Song „Kulikitaka“ des Sängers Tono Rosario unterlegt wurden.

Landwirte hatten davor gewarnt, diese Videos nachzuahmen - nicht nur, weil sie die Tiere unter Stress setzen, sondern auch Menschen, die sie erschrecken, in Lebensgefahr bringen können. Kühe seien zwar friedliebend, könnten aber aggressiv werden - gerade wenn es darum gehe, den Nachwuchs zu verteidigen.

Video: Bauer ist sauer

TikTok Challange treibt Kühe in den Wahnsinn Bauer ist sauer
00:50 min
Bauer ist sauer
TikTok Challange treibt Kühe in den Wahnsinn

30 weitere Videos