Sein Kumpel lacht darüber

Mann schlägt immer wieder auf Känguru ein

23. Januar 2020 - 11:31 Uhr

Wütende Reaktionen im Netz

Es sind schlimme Aufnahmen, die bei Snapchat aufgetaucht sind und im Netz auf wütende Reaktionen treffen. Ein Mann schlägt auf ein verletztes Känguru ein – immer wieder. Sein Kumpel steht neben ihm. Aber statt dem hilflosen Tier zu helfen, lacht er.

Känguru verteidigt sich verzweifelt

Das Video ist nach Angaben der "Daily Mail" vermutlich in New South Wales (Australien) entstanden. Darauf zu sehen ist ein Mann in grünen Shorts, der den Kopf des Kängurus zurückzieht und ihm wiederholt Fausthiebe versetzt. Wohl um sich zu verteidigen, hebt das Tier die Pfote. Aber es ist zu schwach und bricht zusammen.

In einem Beitrag in den sozialen Medien wird spekuliert, dass es sich bei den Tierquälern um zwei Teenager aus New South Wales handelt, die das Känguru mit dem Auto angefahren und ihm dabei den Rücken gebrochen haben. Zahlreiche Nutzer lassen ihrer Wut über die brutale Attacke freien Lauf und bezeichnen die beiden unter anderem als "Abschaum".

Polizei von New South Wales untersucht mögliche Tierquälerei

Die Polizei von New South Wales erklärte gegenüber der "Daily Mail Australia", dass sie die Aufnahmen untersucht. "Der Polizei sind Videos aus den sozialen Medien bekannt, die möglicherweise Tierquälerei zeigen", hieß es in einem Statement.

Auch die Tierschutzorganisation RSPCA New South Wales will sich des Falls annehmen. "Wir nehmen alle Vorwürfe der Tierquälerei sehr ernst und untersuchen diese Angelegenheit derzeit", versicherte ein Sprecher gegenüber der "Daily Mail". Jeder, der etwas über die Attacke weiß, solle sich bei der RSPCA melden.

Warum quälen Menschen Tiere?

Im Netz tauchen immer wieder Videos auf, in denen zu sehen ist, wie Tiere gequält werden. Aber warum tun Menschen so etwas? Wir haben Psychologin Ruth Marquardt gefragt. Sie erklärt, was in Menschen vorgeht, die Tieren solches Leid antun.