News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Tierquälerei im Zoo Wuppertal? "Peta" prangert an - das sagt der Deutsche Tierschutzbund

Quält Wuppertaler Zoo seine Elefanten?
Quält Wuppertaler Zoo seine Elefanten? Tierschützer erheben Vorwürfe 01:00

Von Laura Waßermann

"Gequält und als Fotokulisse missbraucht", schreibt "Peta" über die Elefanten-Haltung im Wuppertaler Zoo. Die Tierrechtsorganisation hat kürzlich den Zoo scharf für dessen Umgang mit den großen Tieren kritisiert, den Tierpflegern sogar Tierquälerei vorgeworfen. Der Zoo bestreitet die Vorwürfe. RTL.de hat mit Experten des Deutschen Tierschutzbundes über den Fall gesprochen.

"Für die Tiere sind diese Veranstaltungen Quälerei"

Auf einem Video, das "Peta" veröffentlicht hat, sieht man, wie die Elefanten ihre Vorderbeine heben, Pfleger an ihren Stoßzähnen herunter baumeln lassen oder sich auf dem Boden herum rollen. Dabei setzen die Pfleger den sogenannten Elefantenhaken ein - das ist eine Stange, mit der man Tiere in der Regel "anpikst". Die Tierschützer bezeichnen das als Quälerei. "Dabei wird ihr Wille gebrochen, und sie lernen, sich den Elefantenwärtern unterzuordnen", schreibt "Peta" auf ihrer Homepage. Die Haken würden eingesetzt, um die Dickhäuter zu kontrollieren, da sie die Stangen mit "Schmerz und Schlägen" assoziierten. Das Ziel dieser Methode sei es, Dominanz gegenüber dem Tier auszuüben.

Weiter heißt es, dass der Zoo Wuppertal die Elefanten für "kommerzielle Zwecke" nutze, indem er die Tiere für Foto-Shootings oder Besucher-Ritte zu Verfügung stelle. "Für die Tiere sind diese Veranstaltungen Quälerei." Die Zoo-Leitung sieht das ganz anders. Näheres dazu sehen Sie im Video.

Tierschutzbund lehnt Haltung der Elefanten in Wuppertal ab

Der Zoo bestreitet die Vorwürfe.
Der Zoo Wuppertal bestreitet die Vorwürfe. © RTL

Inwiefern der Umgang mit diesen Elefantenhaken tatsächlich zu Formen der Tierquälerei zählt, können nur Experten beurteilen. Deshalb hat RTL.de beim Deutschen Tierschutzbund nachgefragt. "Wir lehnen den gezeigten Umgang mit den Elefanten klar ab", sagte James Brückner, Leiter des Artenschutzreferats. Den Erklärungen zufolge liege das nicht in erster Linie an den Pflegern sondern vorrangig an der Art der Haltung.

Dabei unterscheidet man nämlich zwischen direktem Kontakt und indirektem Kontakt. Direkter Kontakt ist es, wenn sich Pfleger unmittelbar um die Tiere kümmern. Das ist in Wuppertal der Fall, was nach Brückners Schilderungen dazu führe, dass der Mensch die "Leittier"-Funktion übernehme. Ein Pfleger könne bei Streitigkeiten unter den Elefanten beispielsweise eingreift. Das gefährde erstens den Menschen, zweitens schränke das die Elefanten in ihrer natürlichen Haltung ein.

Was ist mit dem Einsatz von Elefantenhaken?

Elefanten im Osnabrücker Zoo
Elefanten im Osnabrücker Zoo. Laut dem Tierschutzbund kommen die Tiere dort nur in den "geschützten" Kontakt mit ihren Pflegern. © dpa bildfunk

Bei direktem Kontakt sei die Nutzung eines Elefantenhakens üblich, sagte Brückner. Schon alleine zum eigenen Schutz: "Das Betreten des Geheges bedeutet natürlich auch für den Pfleger ein stark erhöhtes Risiko. Für die Tiere bedeutet der Einsatz des Elefantenhakens dagegen Angst und Stress."

Deshalb empfiehlt er bei der Elefantenhaltung immer den indirekten beziehungsweise geschützten Kontakt. Dabei arbeiten Pfleger durch eine räumliche Abtrennung mit den Tieren. Das gebe es unter anderem bereits in den Zoos in Heidelberg, Münster, Köln und Osnabrück. Am allerbesten, so der Tierschutzbund-Experte, sei natürlich überhaupt kein zwanghafter Kontakt zwischen Mensch und Tier.

Wenn Elefanten umziehen müssen
Wenn Elefanten umziehen müssen Sie hatten sich zu stark vermehrt 03:02

Auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft empfiehlt indirekten Kontakt und rät vom Einsatz von Elefantenhaken ab. "Peta" selbst hat mit dem Zoo in Wuppertal bislang wohl kein direktes Gespräch geführt, wie man die Situation vor Ort verbessern könnte. Auf ihrer Webseite heißt es lediglich: "Elefanten können im Zoo niemals artgerecht gehalten werden."

Mehr News-Themen