Tierisches Topmodel: Schäferhund Rumor gewinnt die Wahl zum schönsten Hund der Welt

15. Februar 2017 - 13:55 Uhr

Er stahl allen die Show

Bereits zum 141. Mal trafen sich Tausende Hundehalter und Züchter bei der 'Westminster Kennel Club Dog Show' in New York. Hier wird jedes Jahr der offiziell schönste Hund der Welt gekürt. Wieder einmal wurden alle Vierbeiner beispiellos rausgeputzt, doch ein tierischer Teilnehmer stach besonders heraus: Schäferhund Rumor.

Wahl findet schon seit 1877 jedes Jahr statt

Die im Madison Square Garden stattfindende Veranstaltung ist die älteste jährliche Hundeausstellung der Welt. Wegen der großen Beliebtheit ist die Teilnehmerzahl auf 2.500 Hunde beschränkt. Schon seit 1877 konkurrieren hier Hunderassen aus aller Welt um den beliebten Titel. Und für den legen sich sowohl Vierbeiner, als auch Herrchen mächtig ins Zeug: Es wird shampooniert, gefönt und gebürstet, um sich von der tierischen Konkurrenz abzuheben und absolut makellos aufzutreten.

Doch nur ein Hund wird schließlich von den Juroren ausgezeichnet. Bei der diesjährigen Veranstaltung war das der sechsjährige Schäferhund Rumor. Er setzte sich im Finale gegen den aufgedonnerten Pudel Aftin und den haarigen Pekinesen Chuckie durch.

Auf Rumor und sein Herrchen warten nun noch jede Menge Termine: Standesgemäß besuchen die beiden nun eine Vielzahl von TV-Sendungen und geben Autogrammstunden. Jedes Jahr wird der tierische Gewinner sogar zur berühmten Wall Street eingeladen, um dort die Eröffnungsglocke der New Yorker Börse zu läuten.