Tierische Überraschung in Utrecht: Jogger findet ausgesetztes Löwenbaby

09. Oktober 2018 - 7:41 Uhr

Ungewöhnliche Entdeckung in den Niederlanden

Für wilde Raubtiere ist die Region um das niederländische Utrecht nicht unbedingt bekannt. Umso überraschter war ein Jogger, als er am Sonntag auf seiner Laufstrecke ein kleines Löwenbaby fand. Das Tier war in einem Käfig in der ländlichen Gegen ausgesetzt worden. Jetzt sucht die Polizei nach dem Besitzer des Tieres.

Wer setzte den Mini-Löwen aus?

Nicht nur der Jogger, sondern auch die örtliche Polizei staunte nicht schlecht über den ungewöhnlichen Fund. Jetzt möchte die Behörde herausfinden, wer das etwa vier Monate Tier ausgesetzt hat. Bei Twitter veröffentlichte sie ein Foto des Mini-Löwen und schrieb "Heute morgen haben Kollegen in Tienhoven einen sehr merkwürdige Meldung erhalten. Hat jemand etwas gesehen oder gehört?"

Nach Eintreffen der Polizei wurde das Löwenbaby zunächst von einem Tierarzt in Augenschein genommen, dann wurde es in eine Tierschutzeinrichtung gebracht. Auch für den Veterinär Peter Klaver, der das Tier unter die Lupe nahm, war der Fund mehr als ungewöhnlich: "Ich bin überall auf der Welt umhergereist, um Tiere zu betäuben, sogar Löwen und Tiger, aber so etwas habe ich noch nie erlebt", sagte er "RTL Nieuws".