Tiere schlagen Einbrecher in die Flucht

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

19. September 2021 - 16:21 Uhr

Maxdorf (dpa/lrs) - Ein Unbekannter ist in Maxdorf (Rhein-Pfalz-Kreis) bei einem versuchten Einbruch von Wespen und einem Hund in die Flucht geschlagen worden. Als der Täter in der Nacht zum Samstag über ein Fenster in ein Haus einsteigen wollte, beschädigte er ein Wespennest, wie die Polizei in Maxdorf am Sonntag mitteilte. Demnach vertrieben die Wespen sowie ein im Haus bellender Hund den Einbrecher. In unmittelbarer Nähe zum Tatort habe es in derselben Nacht einen weiteren erfolglosen Einbruchsversuch gegeben. Die Polizei fahndet jetzt nach dem unbekannten Täter.

© dpa-infocom, dpa:210919-99-277755/2

Quelle: DPA