Forchheim

Tiere bei Feuer verendet: Feuerwehr verhindert Waldbrand

Feuerwehrfahrzeug im Einsatz
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.
Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Bei einem Brand einer Scheune in Forchheim sind in der Nacht zum Montag Geflügeltiere verendet. Auch landwirtschaftliche Fahrzeuge seien den Flammen zum Opfer gefallen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus und konnte den Angaben zufolge ein Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Waldstück verhindern. Es wurden keine Menschen verletzt. Bei der Schadenshöhe rechnet die Polizei mit einem Betrag im sechsstelligen Bereich. Die Brandursache war noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.