"Ticket to Love" führt Menschen wieder zusammen

09. Mai 2014 - 8:13 Uhr

Reise zu vermissten Menschen: zwei Folgen ab dem 11. Mai

"Ticket to Love" führt Freunde oder Familienmitglieder zusammen, die aufgrund bewegender Lebensgeschichten Tausende von Kilometern voneinander getrennt leben. Moderatorin Andrea Ballschuh überrascht ab dem 11. Mai, um 19.05 Uhr, in jeder Folge Menschen mit einem Flugticket in das Land, in dem die geliebte und vermisste Person lebt und bringt sie wieder zusammen.

"Ticket to Love" führt Menschen wieder zusammen
Neue Real-Life-Doku "Ticket to Love" mit Andrea Ballschuh (Mitte)

In der neuen Real-Life-Doku werden Geschichten von Menschen erzählt, die auf anderen Kontinenten leben und sich aus eigener Kraft heraus nicht sehen können. Für sie wäre es das Größte, den geliebten Menschen endlich in die Augen schauen und in die Arme schließen zu können. Das war bisher nicht möglich, weil das Geld fehlte, die Kraft oder widrige Lebensumstände das Wiedersehen verhindert haben. Das "Ticket to Love" ermöglicht es, die Distanz zu überwinden und führt die Menschen wieder zusammen.

Ein Flugticket in das Land der geliebten Person

Andrea Ballschuh besucht die Protagonisten in ihren Heimatstädten. In einem einfühlsamen Gespräch erfährt sie mehr über die Hintergründe der außergewöhnlichen Lebensgeschichte jedes Einzelnen. Dann folgt die Überraschung: Sie erhalten das "Ticket to Love", ein Flugticket für sie und ihre Angehörigen in das Land der geliebten Person. Auf ihrer Reise zu den sehnsüchtig vermissten Personen werden sie von Andrea Ballschuh begleitet. Für die ungewöhnliche Reisegruppe beginnt ein Trip der besonderen Art durch das jeweilige Land, in dem sie den Spuren ihrer Angehörigen folgen und das Land kennenlernen, bevor sie ihre Liebsten endlich in die Arme schließen.