Thüringer Volkmar Vogel ist neuer Innen-Staatssekretär

Volkmar Vogel (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags, spricht. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

14. Februar 2020 - 11:21 Uhr

Der Thüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel ist neuer parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Minister Horst Seehofer (CSU) überreichte ihm am Freitag in Berlin die Ernennungsurkunde.

Er folgt damit auf den Sachsen Marco Wanderwitz (CDU), der neuer Ost-Beauftragter der Bundesregierung wird. Vogel ist 61 Jahre alt, stammt aus Gera, lebt in Ostthüringen und gehört dem Bundestag seit 2002 an. Er sei vom Fach, sagte Seehofer zu Vogel. "Du wirst dich nahtlos hier einfügen."

Der diplomierte Ingenieur hat sich bisher als Abgeordneter nach eigenen Angaben um die Bereiche Bauen, Stadtentwicklung, Umwelt, Verkehr und Landwirtschaft gekümmert. Das Innenministerium von Horst Seehofer (CSU) ist auch für die Bereiche Bauen und Heimat zuständig.

Der bisherige Innenstaatssekretär Wanderwitz war Anfang dieser Woche als neuer Ost-Beauftragter der Bundesregierung vorgestellt worden. Er wird in diesem Amt Nachfolger des Thüringer CDU-Bundestagsabgeordneten Christian Hirte. Hirte war nach einem heftig kritisierten Lob für die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen zurückgetreten. Hirte sei sein Freund und habe ihm geraten, die Aufgabe zu übernehmen, sagte Vogel.

Quelle: DPA