Thüringer Tourismus-Chefin vor Wechsel in die Staatskanzlei

Bärbel Grönegres wechselt in die Staatskanzlei. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

20. Januar 2020 - 17:51 Uhr

Thüringens Cheftouristikerin Bärbel Grönegres wechselt in die Staatskanzlei. Die langjährige Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) soll dort unter anderem für die Vorbereitung der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2022 verantwortlich sein, wie Regierungssprecher Günter Kolodziej am Montag auf Anfrage mitteilte. Zur Organisation dieses Großereignisses werde innerhalb der Staatskanzlei eine zentrale Einheit gebildet. Außerdem solle in der neuen Legislaturperiode die Partnerschaft Thüringens mit Regionen in Frankreich, Polen und Ungarn intensiviert werden, wofür die Staatskanzlei ebenfalls federführend zuständig sei.

Aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeit als TTG-Geschäftsführerin und als französische Honorarkonsulin bringe Grönegres "exzellente, einzigartige Voraussetzungen" mit, um diese Aufgaben zu erfüllen, erklärte der Regierungssprecher. Die 59-Jährige ist seit 1997 Geschäftsführerin der TTG. Ihr dortiger Vertrag endet am 30. Juni. In die Staatskanzlei wechselt sie nach eigenen Angaben am 1. Juli. Zuvor hatte die "Thüringer Allgemeine" (Online-Ausgabe) darüber berichtet.

Quelle: DPA