Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Thüringen übernimmt Haftungsrisiken in Millionenhöhe

Das Land Thüringen hat im vergangenen Jahr Bürgschaften und Garantien in Höhe von rund 35 Millionen Euro übernommen. Fast 31 Millionen Euro entfielen dabei auf 175 Bürgschaften und Garantien, die das Land für Unternehmen und freie Berufe bewilligte, wie das Finanzministerium am Donnerstag mitteilte. Den Angaben zufolge hatte der Freistaat in den Jahren der Wirtschaftskrise Haftungsrisiken von jährlich mehr als 100 Millionen Euro getragen.

Die inzwischen geringere Nachfrage nach staatlichen Kreditsicherheiten sei unter anderem ein Beleg für den anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland, erklärte Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD).

Allein mit den Bürgschaften und Garantien des vergangenen Jahres seien Kredite in Höhe von 83 Millionen Euro abgesichert und 3200 Arbeitsplätze in Thüringen gefördert worden. Mit der Übernahme von Haftungsrisiken begleitet das Land laut Finanzministerium Erfolg versprechende Vorhaben, wenn die banküblichen Sicherheiten oder die notwendige Bonität für eine Fremdfinanzierung nicht ausreichen.

Seit 1991 hat Thüringen den Angaben nach Bürgschaften und Garantien in Höhe von 5,1 Milliarden Euro übernommen. Ende des vergangenen Jahres trug der Freistaat noch etwa 1,27 Milliarden Euro Haftungsrisiken.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen