The Wall: Max entscheidet sich zum Glück für den Vertrag

"Du hast dich richtig entschieden"
"Du hast dich richtig entschieden" Max unterschreibt den Vertrag 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Mutter und Sohn gewinnen 32.924 Euro

Um ein Haar wären Cornelia und ihr Sohn Max bei "The Wall" komplett leer ausgegangen. Die Wand spielt den beiden in der siebten Folge nämlich zeitweise übel mit. Dass es am Ende dann doch fast 33.000 Euro Gewinn für das Kandidatenpaar aus Halle gibt, liegt an der überraschenden Entscheidung von Max.

Buschi: "Bisher ist die Wand euch wohl gesonnen"

Kandidat Max hat bei "The Wall" den Vertrag unterschrieben
Moderator Frank Buschmann (hinten) freut sich mit den Kandidaten Cornelia (51) und ihrem Sohn Max (21) aus Halle über die gewonnene Summe in Höhe von 32.924,- Euro. © MG RTL D / Stefan Gregorow

In der ersten Runde sieht es für das Mutter-Sohn-Gespann Cornelia und Max bei "The Wall" richtig gut aus. Die beiden beantworten alle fünf Fragen richtig und gehen mit knapp 30.000 Euro in die zweite Runde. Für Max geht es nun in die "Isolation" und seine Mama platziert die Bälle an der Wand.

Hier läuft es vorerst weiter ziemlich gut für das Kandidatenpaar. "The Wall" versorgt die beiden zwar nicht mit Höchstbeträgen, aber auch die fiesen roten Kugeln fallen nur in die Geldboxen mit den kleinen Summen. Deswegen fällt das Zwischenfazit von Moderator Frank Buschmann auch so aus: "Bisher ist die Wand euch wohl gesonnen."

Mit fast 38.000 Euro auf dem Konto geht es für Cornelia und Max in die entscheidende Runde 3.

Max: "Ich musste ihn unterschreiben"

Der Start in der finalen Runde verläuft gut. Die vier grünen Kugeln zu Beginn bringen Cornelia und Max ein Plus von rund 150.000 Euro. Jetzt ist Max in der "Isolation" gefragt. Allerdings sind die Quizfragen so gar nicht nach seinem Geschmack und er beantwortet leider alle drei falsch. Bei der letzten Frage muss Cornelia an der Wand dann volles Risiko gehen und setzt drei Kugeln, die den beiden allerdings Geld vom Konto abziehen. Und zwar nicht zu knapp: -375.001 Euro. Da die Kandidaten bei "The Wall" nicht ins Minus fallen können, steht am Ende der dritten Runde eine glatte Null auf der Wand. Cornelia kann somit nur noch darauf hoffen, dass ihr Sohn, der das Drama in der "Isolation" nicht mitbekommen hat, den Vertrag über die Garantiesumme unterschrieben hat. Für Mutter und Sohn heißt es also: 32.924 Euro Garantiesumme oder gar nichts?

Mit Spannung warten alle auf Max' Entscheidung: "Ich hatte leider kein gutes Gefühl und musste ihn unterschreiben." Mama Cornelia fällt ein Stein vom Herzen. Sie hatte ihre Sohn nämlich als Zocker beschrieben und damit gerechnet, dass er auf Risiko setzt. Aber Max hat sich selbst bei der Beantwortung der Quizfragen gut eingeschätzt und sich für den sicheren Gewinn entschieden.

Alles zu The Wall

Buschi: "Ihr habt 285.141 Euro!"

Christian & Alicia können ihr Glück kaum fassen

The Wall 2017 bei RTL

​Die hochemotionale Quiz-Game-Show "The Wall" läuft bei RTL als Deutschland-Premiere. Nach der erfolgreichen ersten Staffel der Spielshow in den USA ist Deutschland nach Frankreich das zweite Land in Europa, in dem das spannende Quizformat ins Fernsehen kommt.

Das internationale Erfolgsformat "The Wall" moderiert Frank "Buschi" Buschmann. In jeder Folge des Show-Events spielen zwei Kandidatenpaare um eine Gewinnsumme, die sie durch richtige Antworten auf mehrere Millionen Euro hochschrauben können. Dabei ist das zentrale und namensgebende Spielelement die Wand. In jeder Spielrunde werden Bälle in die Wand geworfen. Am unteren Ende der Wand stehen 15 Geldboxen, die jede für einen Geldwert stehen. Dieser Wert erhöht sich von Runde zu Runde. Stäbe in der Wand lenken die Bälle in die verschiedenen Geldboxen. Grüne Bälle sorgen für entsprechende Gewinne auf den Kandidatenkonten, rote Bälle sorgen für Verluste und weiße Bälle können die "The Wall"-Kandidaten durch richtige Antworten in grüne verwandeln. Wer falsch antwortet, reduziert die Gewinnsumme.

Ein weiteres spannendes Element der Show ist die Trennung des Kandidatenpaares: Ein Kandidat muss in der "Isolation" die Fragen beantworten ohne zu wissen, wie sein Partner an der Wand abschneidet. Der zweite "The Wall"-Kandidat muss zugleich abwägen, wie gut der isolierte Kandidat die Fragen in den einzelnen Kategorien beantwortet. Je besser er dies abschätzt, desto höher können die Quizkandidaten ihre Gewinne vervielfachen. Durch die "Isolation" erhält "The Wall" einen besonderen Spannungsmoment am Ende der Show: Der isolierte Spieler muss sich entscheiden, ob er die Garantiesumme aus der gemeinsamen Vorrunde nehmen will oder ob er den Betrag wählt, den sein Partner an der Wand erspielt hat. Diesen kennt er dank der "Isolation" allerdings nicht. So ist für das Kandidatenpaar alles drin: von leer ausgehen bis zu einem Gewinn von mehreren Millionen Euro.

Moderator Frank Buschmann führt die "The Wall"-Kandidaten und RTL-Zuschauer durch eine rasante Quizshow, die nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in einem nervenzerreißenden Finale endet. Wenn Sie eine Folge von "The Wall" verpasst haben, finden Sie diese bei TV NOW.