The Wall: Die härteste Wand der Welt ist wieder in Position!

Moderator Frank Buschmann ist bereit.
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

25. Juli 2018 - 12:26 Uhr

Vier neue Folgen ab dem 03. August 2018

Bei "The Wall" entscheidet einzig allein die Wand über das Schicksal der Kandidaten. Hier werden Träume wahr oder aber können im Eiltempo zerplatzen. Wissen, Strategie und Glück sind die Voraussetzungen, um vielleicht als Multi-Millionär oder aber mit leeren Händen nach Hause zu gehen.

So funktioniert "The Wall"

Kandidat Jörn (28) aus Berchtesgaden.
Pure Emotionen bei "The Wall". In dieser Show kann alles passieren.
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Bei "The Wall" spielen pro Folge zwei Kandidatenpaare um das ganz große Geld. Mittelpunkt der Show ist eine zwölf Meter hohe Wand, an der sich alles entscheidet.

Das Spielprinzip ist einfach: Das obere Ende der Wand ist in sieben Positionen aufgeteilt, aus denen Bälle herunterfallen. Die Richtung der Bälle wird durch ein in der Wand befindliches Gitternetz aus Stäben zufällig und unvorhersehbar (ab-)gelenkt. Am unteren Ende der Wand befinden sich 15 Geldboxen mit unterschiedlichen Geldwerten, in die die Bälle fallen. Quizfragen, die die Kandidaten beantworten müssen, ändern die Farbe der Bälle - bei richtiger Beantwortung werden die Bälle grün und die Summe der Geldboxen wird addiert und den Kandidaten gutgeschrieben. Bei falscher Antwort werden die Bälle rot und die Summe vom Kandidatenkonto entsprechend abgezogen.

Von null Euro bis hin zu mehreren Millionen Euro ist alles möglich bei "The Wall"

Im Laufe des Spiels wird das Kandidatenpaar getrennt und ein Kandidat muss in der sogenannten "Isolation" alleine die Quizfragen beantworten, während der andere an der Wall weiterspielt. Der so isolierte Kandidat bekommt nichts mehr vom Spielgeschehen mit. Der andere Spieler muss abwägen, wie gut sich der Partner in der "Isolation" im jeweiligen Fragengebiet auskennt und dementsprechend die Bälle taktisch einsetzen (z.B. verdoppeln oder verdreifachen).

Ein weiterer spannender Twist entsteht am Ende der Show: denn jetzt muss sich der Kandidat in "Isolation" - ohne den Betrag zu kennen, den sein Partner im Studio an der Wand mittlerweile erspielt hat - entscheiden, ob er diesen Betrag nimmt - oder die Garantiesumme, die gemeinsam in der Vorrunde erspielt wurde. Jetzt ist alles drin: von null Euro bis hin zu mehreren Millionen Euro.