Unfall in thailändischem Freizeitpark

Mehrere Menschen aus Karussell geschleudert

4. Dezember 2019 - 10:11 Uhr

Karussell-Unglück in Thailand: Metallbügel hatte sich gelöst

In einem thailändischen Freizeitpark sind am Samstag mehrere Menschen aus einem Karussell geschleudert worden. Kurz nach dem Start hatte sich ein Metallbügel gelöst, der die Gäste eigentlich sichern sollte, berichtet "Viralpress". Unser Video zeigt den Unfall, bei dem glücklicherweise niemand ernsthaft verletzt wurde.

Gäste bei Karussell-Unglück in Thailand auf Stahlplattform geschleudert

Das Unglück ereignete sich den Angaben zufolge in Lopburi in Zentralthailand. Auf dem Fahrgeschäft mit dem Namen "Pirates of the Caribbean" befanden sich 14 Menschen, für die die Fahrt zunächst normal begann. Aber als das Karussell immer schneller rotierte und die Sicherheitsstange sich löste, rutschten fünf Gäste von den Sitzen und schlugen auf einer Stahlplattform auf. Ein Junge wurde über eine Absperrung geschleudert und stürzte auf dem Boden.

Der Betreiber hielt das Karussell direkt nach dem Unfall an. Wie durch ein Wunder überstanden alle Gäste den Unfall fast unbeschadet.