Thailand: Demonstrant erschossen

29. Dezember 2013 - 8:56 Uhr

In Thailand ist bei Protesten der Regierungsgegner ein Demonstrant erschossen worden. Ein Krankenhausvertreter sagte, ein Unbekannter habe das Feuer auf Demonstranten eröffnet. Dadurch seien ein Mann getötet und vier weitere Menschen verletzt worden. Erst vor kurzem waren bei Zusammenstößen zwischen Polizei und 500 Regierungsgegnern zwei Menschen getötet und viele andere verletzt worden.

Seit Oktober kommt es immer wieder zu Protesten gegen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra und zu Zusammenstößen zwischen Regierungsanhängern und -gegnern.