Modeindustrie nimmt Produktion wieder auf

Textilarbeiter in Bangladesch sind Coronavirus schutzlos ausgeliefert

28. April 2020 - 14:29 Uhr

Textilarbeiter müssen wieder nähen

Nach einem einmonatigen Shutdown wegen der Coronapandemie haben Textilarbeiter in Bangladesch am Montag wieder die Arbeit aufnehmen müssen - während Schulen weiterhin geschlossen sind und der wohlhabendere Teil des Landes zuhause bleibt. Die Ansteckungsgefahr in den engen Fabriken ist groß. Im Video sehen Sie, wie emotional die Arbeiter bessere Arbeitsbedingungen fordern.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Angst vor Ansteckung

Textilindustrie in Bangladesch
Näherinnen und Näher in einer Textilfabrik in einem Vorort von Dhaka in Bangladesch. Nur ein Mundschutz reicht nicht aus. Foto: Doreen Fiedler
© deutsche presse agentur

Große und bei uns beliebte Modeketten wie "C&A" oder "H&M" lassen ihre Kleidung in Bangladesch produzieren. Effektiv und vor allem günstig, doch auch in Zeiten ohne Corona leiden Textilarbeiter unter schlechten Arbeitsbedingungen und werden häufig mit einerm Hungerlohn abgespeist. Zu den alltäglichen Sorgen kommt jetzt noch die Angst um die Gesundheit: Einzig und allein einen Mund-Nasenschutz tragen die Näherinnen und Näher in den Fabriken, die Mode für die westliche Welt herstellen. Abstand oder Hygienemaßnahmen? Fehlanzeige!

Schätzungsweise vier Millionen Menschen betroffen

Während der Großteil des Landes noch immer herunter gefahren ist, sind die knapp 4.000 Textilfabriken, in denen rund vier Millionen Menschen arbeiten, jetzt wieder in Betrieb. Der Grund: Die Textilindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Landes. Und jetzt wohl auch der größte Virenverbreiter des Landes. Am Montag meldete Bangladesch 500 neue Corona-Fälle, insgesamt sind offiziell fast 6.000 Menschen infiziert. Mit der Wiederaufnahme der Modeproduktion werden es mehr werden. 

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW-Doku: Was wir aus der Krise lernen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Auch interessant