Er eilt mit dem Auto herbei und wird zum Helden

Mit dem Heimlich-Griff! Polizist rettet 20 Tage altem Baby das Leben

23. Oktober 2020 - 23:31 Uhr

Stellvertretender Sheriff rettet 20 Tage alten Jungen

Ein dramatisches Video aus Texas ist jetzt aufgetaucht – zum Glück hat es ein Happy End. Der stellvertretende Sheriff fährt zu einem Einsatz und findet dort eine aufgelöste Mutter vor. Ihr Baby hat sich verschluckt und bekommt keine Luft mehr. Der Polizist reagiert sofort und fragt: "Wie alt ist sie?" Die Antwort: "20 Tage." Er legt das Baby auf seine linke Hand und klopft mit der rechten Hand behutsam, aber bestimmt auf den Rücken des Kleinkindes. Am Ende atmet das Neugeborene wieder – und der Polizist erfährt, dass er grade einem Jungen das Leben gerettet hat. Die Technik, die er dabei verwendet hat, nennt sich der "Heimlich-Manöver".

Polizist wird für Rettungstat geehrt

Die Bilder der Rettung stammen von der Body-Cam des Polizisten. Er hat das Baby am 18. September diesen Jahres gerettet. Dafür wurde er mit der Lebensrettungsmedaille geehrt. "Adams ruhiges und entschlossenes Handeln hat zweifellos das Leben dieses Babys gerettet, und er hat es zweifellos verdient, die Lebensrettungsmedaille zu erhalten", sagte ein Sprecher des örtlichen Sheriffs über Adam Dodson. Wie man den Heimlich-Griff ansetzt – und was es dabei zu beachten gibt, können Sie hier nachlesen.