Seine Verlobte scheint ihm zu verzeihen

Mann raubt Bank aus, um seine Hochzeit bezahlen zu können

© Trinity County Sheriffs Office

8. Oktober 2019 - 6:10 Uhr

Schönster Tag im Leben versaut

Der Tag darauf sollte der schönste in seinem Leben werden, doch Heath E. Bumpous aus Texas versaute sich nur wenige Stunden vor der Hochzeit sein ganzes Leben - und das seiner Verlobten gleich dazu! Heath raubte eine Bank aus, um sich mit dem gestohlenen Geld seine bevorstehende Hochzeit und den Ehering leisten zu können.

Täter durch die Verlobte überführt

Der Überfall ereignete sich am 4. Oktober. Heath trug eine Waffe bei sich und ergaunerte sich einen unbestimmten Betrag in der Bank. Auf der Fahrt nach Hause beseitigte er seine Kleidung und die Waffe. Doch beides wurde von den Ermittlern gefunden.

Aufnahmen aus den Überwachungskameras wurden daraufhin auf Facebook geteilt. Der Täter ist in schwarzer Cap und schwarzem Shirt offen zu erkennen. Ausgerechnet seine Verlobte Dione T. bekam die Aufnahmen zu Gesicht und erkannte ihren Partner sofort.

Sie rief ihn an und sprach auf ihn ein. Wie der Sheriff Woody Wallace über Facebook bestätigt, ging er daraufhin zur Polizeistelle und gestand noch am selben Tag seine Tat. Die Hochzeit war hin.

Seine Verlobte scheint ihm zu verzeihen

Seine Verlobte Dione äußerte sich bislang nicht zu der Tat. Lediglich ihr Facebook-Profilfoto lässt darauf deuten, dass sie ihm zumindest verzeiht. In den Zeilen eines abfotografierten Spruchs lesen sich die Worte: "Bete für Augen, die das Beste im Menschen sehen. Ein Herz, welches ihnen das Schlimmste verzeiht. Einen Verstand, welches das Schlechte vergisst und eine Seele, die niemals den Glauben an Gott verliert."

Heath wird nun wegen schweren Raubs angeklagt.