Über fünf Stunden eingesperrt

Mann lässt Kind im Rucksack im Kofferraum - tot

11. Januar 2020 - 13:45 Uhr

Texas: Die kleine Marion starb qualvoll im Kofferraum

Stundenlang ist die kleine Marion aus Texas in einem Kofferraum gefangen. Hineingezwängt in einen Rucksack. Der Freund ihrer Mutter hatte das 10-Monate-alte Baby mitgenommen und sie im Wagen zurückgelassen, während er arbeiten war. Fünf Stunden später war sie tot. Wie die Familie der Kleinen auf den Tod reagiert, sehen Sie im Video.

Nach seinem Feierabend ist Marion tot

Der Tatverdächtige Travor Marquis Rowe sagte gegenüber der Polizei, er habe immer wieder nach der kleinen Marion geschaut. In seiner Mittagspause habe er dann bemerkt, dass Marion weinte. Er schob sie daraufhin durch die Lücke der Rücksitzbank in den Kofferraum und ging weiter zur Arbeit. Als er am Nachmittag dann wieder nach ihr sah, atmete das kleine Mädchen nicht mehr. Der 27-Jährige ist jetzt wegen Mordes angeklagt.