Brachte sie auch die Mutter um?

Beste Freundin soll Baby geklaut haben

Magen Broussard wurde erwürgt, ihre beste Freundin soll ihr Baby gestohlen haben.
Magen Broussard wurde erwürgt, ihre beste Freundin soll ihr Baby gestohlen haben.
© CBS

27. Januar 2020 - 20:38 Uhr

Entführte Magen Fieramusca das Baby?

Diese Vorwürfe klingen unvorstellbar. Die 33-jährige Magen Fieramusca aus Austin im US-Bundesstaat Texas soll das Baby ihrer besten Freundin Heidi Broussard entführt haben. Heidi wurde später tot in einem Kofferraum gefunden. Jetzt wird Magen zusätzlich des Mordes verdächtigt. Die Polizei rätselt: Hatte sie einen Komplizen?

Polizei findet Margot erst nach einer Woche

Anfang Dezember brachte Heidi Broussard (26) das gesunde Mädchen Margot zur Welt. Eine Woche später besuchte die junge Frau ihre beste Freundin Magen, um ihr das Neugeborene zu zeigen. Dann passierte das Unvorstellbare: Heidi verschwand und tauchte nicht wieder auf. Ihr Freund und Vater des Kindes suchte alles ab, schaltete die Polizei ein. Als sie Magen auf die Mutter und ihr Baby ansprach, soll sie angegeben haben, nichts über deren Verschwinden zu wissen.

Heidi lag im Kofferraum

Als Heidis Freund und die Polizei eine Woche später zurückkehrten, fanden sie das kleine Baby in Magens Haus. Heidis Leiche lag offenbar im Kofferraum des Autos von Magens Freund. Anscheinend war sie erwürgt worden. Hatte Magen wirklich die körperliche Kraft, Heidi zu ermorden? Der Kindsvater zweifelt daran. Er glaubt, dass die Freundin seiner Frau einen Komplizen hat. Er habe den Freund von Magen im Visier, heißt es.

Die 33-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Sie ist nur wegen Kindesentführung angeklagt. Wer für den Mord an Heidi verantwortlich ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.