12. Juli 2019 - 20:48 Uhr

Polizei findet Skelett der 71-Jährigen

Als das Jugendamt in dem Haus in der Kleinstadt Seguin im US-Bundesstaat Texas nach dem Rechten sehen will, machen die Mitarbeiter eine unfassbare Entdeckung. Auf dem Boden in einem Schlafzimmer finden sie die sterblichen Überreste der 71-jährigen Jacqueline Crayton.

Gestürzt und einfach liegen gelassen

Das Unglaubliche: Die alte Frau hat nicht etwa alleine in dem Haus gelebt, sondern gemeinsam mit ihrer Tochter und Enkelin, wie der US-Sender CNN berichtet. Die Ermittler gehen davon aus, dass die 71-Jährige im Jahr 2016 gestürzt war. Dabei soll sie sich so verletzt haben, dass sie nicht mehr alleine aufstehen konnte. Allerdings seien die Verletzungen nicht lebensgefährlich gewesen. Doch statt ihr zu helfen, ließ ihre Tochter sie einfach liegen - drei Jahre lang!

Texas: Nachbarn sind geschockt

Nachbar Joel Vasquez hat in all den Jahren fast nie jemanden aus der Familie gesehen,
Nachbar Joel Vasquez hat in all den Jahren fast nie jemanden aus der Familie gesehen,
© CNN

Die 47-jährige Deilssa Crayton wurde festgenommen. Von ihrer Tochter gaben die Behörden nur bekannt, dass sie jünger als 15 sei und derzeit bei Verwandten lebe. Nachbarn können nicht glauben, dass nur wenige Meter vor ihrem Fenster eine Frau langsam verwest sein soll. "Ich habe auch nie gesehen, dass mal jemand gekommen wäre, an der Tür geklopft hätte und gefragt hätte, ob jemand die Großmutter gesehen hat. Es ist, als ob sie vergessen worden wäre", sagt Joel Vasquez.