Test: Ist Ihr Partner wirklich der Richtige?

17. Juli 2018 - 16:57 Uhr

Kennt die Nörgelei am Partner Grenzen?

Wer kennt es nicht? Egal ob frisch verliebt oder jahrelang verheiratet: Es wird am Partner herumgenörgelt, was es nur zu nörgeln gibt.

Nörgelei, Beziehung, Stress, Richtiger Partner
Grund zu Meckern gibt es oft: Doch wie weit darf die Nörgelei in einer Beziehung gehen?
© WavebreakMediaMicro - Fotolia

Mal gibt es etwas am Kleidungsstil auszusetzen, dann beschwert man sich über die Macken des anderen. Während der eine ständig seine Sachen liegen lässt, trägt der andere Socken im Bett. Der Nörgelei sind praktisch keine Grenzen gesetzt - oder doch? Wie weit darf man gehen, um seinen Partner zu verändern?

Psychologen raten: Veränderung ist gut, wenn beide es mögen und es beiden gut tut. Im besten Fall erkennen beide danach: Oh, ich habe mich dabei selbst weiterentwickelt.

Wer also lange genug nörgelt, kommt schon ans Ziel? Nicht immer! Vor allem starke Charaktere lassen sich das nur bedingt fallen und trennen sich im Zweifelsfall sogar. Ebenfalls schlecht für die Liebe sind jene, die sich immer unterordnen, sich für den anderen verändern und dadurch selbst unzufrieden und unglücklich werden.

Deshalb beherzigen Sie am besten diesen Tipp: Versuchen Sie nicht Ihren Partner grundlegend zu verändern. Sie lieben ihn oder sie schließlich so wie er oder sie ist!