Wieder in Deutschland

Elon Musk führt persönlich die Bewerbungsgespräche für neue Tesla-Fabrik

Elon Musk wears a protective mask as he arrives to attend a meeting with the leadership of the conservative CDU/CSU parliamentary group, in Berlin
© REUTERS, POOL, TS/PAC

05. November 2020 - 15:03 Uhr

Privatjet landet auf neuem Flughafen BER

Tesla-Chef Elon Musk ist nur zwei Monate nach seinem letzten Besuch wieder in Deutschland. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sei der Privatjet auf dem erst kürzlich eröffneten Flughafen BER gelandet. Musk will auf der Baustelle der ersten europäischen Fabrik von Tesla in Grünheide bei Berlin Gespräche führen – vor allem mit Ingenieuren.

Bewerbungsgespräche mit Ingenieuren

Am Abend ist ein Treffen mit Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) geplant. Zuvor hatten die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" über den geplanten Besuch in Grünheide berichtet.

Musk äußerte sich auch selbst bei Twitter: Er wolle erstklassige Ingenieure beschaffen und an diesem Freitag persönlich vor Ort befragen.

Tesla will in Grünheide vom kommenden Sommer an Elektroautos herstellen. In einer ersten Stufe sind 500.000 Fahrzeuge im Jahr mit rund 12.000 Mitarbeitern geplant. Im Entwurf für den Bebauungsplan der Gemeinde Grünheide ist schon die Rede von bis zu 40.000 Beschäftigten bei einer möglichen vierten Ausbaustufe.

Die umweltrechtliche Genehmigung für die Fabrik durch das Land Brandenburg steht bisher aus, Tesla baut aber mit mehreren vorläufigen Zulassungen für einzelne Bauschritte. Umweltschützer und Anwohner befürchten durch den Bau negative Folgen für die Natur.

Noch mehr Wirtschafts- und Finanzthemen finden Sie auch bei Stern Plus.

Quelle: DPA / Reuters / RTL.de