Terrorverdächtiger bei Grenzkontrolle festgenommen

19. März 2020 - 16:11 Uhr

Bei einer Kontrolle in der Nähe der luxemburgischen Grenze ist der Bundespolizei ein terrorverdächtiger 51-Jähriger ins Netz gegangen. Die Beamten nahmen den Belgier nach Angaben vom Donnerstag bereits am Dienstag auf dem Rastplatz Markusberg an der Autobahn 64 nahe Trier fest. Dem als Beifahrer eingereisten Mann wird vorgeworfen, an der Bildung einer terroristischen Vereinigung in Marokko beteiligt gewesen zu sein. Gegen ihn besteht seit 2008 ein internationaler Haftbefehl, der seine Auslieferung in das nordafrikanische Land vorsieht. Der Verdächtige wurde dem Amtsgericht Trier vorgeführt und später in die Justizvollzugsanstalt der Moselstadt gebracht.

Quelle: DPA