Terrorangst in Nigeria: Christen verzichten auf Neujahrsmesse

15. Februar 2016 - 2:04 Uhr

Aus Angst vor neuen Terroranschlägen haben zahlreiche Kirchen in Nigeria ihre mitternächtlichen Gottesdienste in der Silvesternacht abgesagt. "Ich habe alle Gemeinden in meinem Gebiet angewiesen, aus Sicherheitsgründen die übliche Mitternachtsmesse abzusagen", sagte der katholische Priester Issac Achi von der Sankt-Theresa-Kirche in Madalla nahe der Hauptstadt Abuja.

In Achis Kirche waren bei einem Bombenanschlag am ersten Weihnachtsfeiertag 27 Menschen getötet und mehr als 70 andere verletzt worden. "Wir tun das nicht aus Feigheit, müssen aber mit der Realität, wie sie ist, umgehen", begründete der Geistliche den Verzicht auf den Gottesdienst zur Jahreswende.