Mann in Göttingen festgenommen

Terror-Warnung? Polizei evakuiert 900 Menschen aus ICE

© dpa (Symbolfoto)

17. August 2019 - 15:36 Uhr

Polizei nimmt verdächtigen Mann fest

Nach Hinweisen auf einen möglichen Anschlag hat die Bundespolizei am Samstag einen ICE in Göttingen evakuiert. 900 Reisende mussten den Zug auf dem Weg von München nach Hamburg verlassen. Auch der Bahnhof sei vorsorglich geräumt worden. Ein Mann wurde festgenommen, teilt die Polizei mit.

Der Verdächtige sei verwirrt gewesen

Der Mann soll laut Polizei offensichtlich verwirrt gewesen sein. Hinweise auf eine konkrete Bedrohung hätten sich nicht bestätigt. Zuvor hatte das "Göttinger Tageblatt" über den Vorfall berichtet.

Bahnreisende hatten die Polizei per Notruf wegen eines demnach auffälligen und verdächtigen Mannes im ICE alarmiert. Der 55-Jährige wurde daraufhin im Göttinger Bahnhof festgenommen. Die genaueren Umstände werden noch ermittelt.