Terror in Hanau

Kioskbesitzer verlor zwei Angestellte

21. Februar 2020 - 12:37 Uhr

Tobias R. erschoss in Hanau zehn Menschen

Das, was Mittwoch in seinem Kiosk in Hanau passiert ist, kann Christhian-Davide "Cenk" Rodriguez kaum in Worte fassen. Wie auch? Zehn Menschen und sich selbst hat Attentäter Tobias R. erschossen – die meisten davon sind offenbar Zufallsopfer. Cenk verlor bei dem Terrorakt zwei Mitarbeiter. Im Video erzählt er, wie er den blutigen Anschlag erlebt hat.

"Der war mein Ein und Alles"

Fast apathisch wirkt der 21-Jährige, als die RTL-Reporterin ihn am Tag nach der unfassbaren Tat in seinem Kiosk trifft. Cenks Kollegin, die auf den Spitznamen "Mercedes" hörte, und sein langjähriger Mitarbeiter Gökhan Gültekin sind tot. "Der war mein Ein und Alles", sagt Cenk über ihn. "Der war immer für mich da."

Schnell wird klar: Cenk muss den Tod von zwei Menschen verkraften, die mehr waren als Arbeitskollegen. Menschen, die im Laufe des Lebens zu echten Freunden geworden sind.

+++ Alle Infos zum Terroranschlag in Hanau in unserem Liveticker +++